home
projekt
dialoge
aktuell
23.2. 2006
kunsthalle
project-space

: dialoge
 

CLAUDIA MONGINI
Bildende Künstlerin

1990-1995 Studium der Physik, Universität Turin, Abschluss.
1996-1999 Forschungstätigkeit in Biophysik, Universität Wien. Studium der Philosophie, Universität Wien,
2001 Dr.in rer. nat., Universität Wien (Dissertation:Nonlinear and Neuronal Dynamics: A Relational Approach)
19992005 Studium an der Akademie der bildenden Künste, konzeptionelle Kunst, Klassen Green und Zobernig.
Als freie Künstlerin und Theoretikerin tätig.

www.claudiamongini.net

PROF. PETER AICHELBURG
Physiker

Geboren 1941 in Wien, Studium der Physik und Mathematik an der Univ. Wien, 1967 Promotion zum Dr.Phil., 1974 Hablilitation für theoretische Physik. Ab 2000 Professor für theoretische Physik an der Universität Wien. Gastprofessuren und Forschungsaufenthalte an mehreren Universitäten und Forschungsinstituten. Zur Zeit Vorsitzender des Kuratoriums des Europäischen Forums Alpbach.
Forschungsgebiete: Gravitation und Kosmologie. Forschungsschwerpunkte sind mathematische und geometrische Aspekte der Allgemeinen Relativitätstheorie. Zahlreiche fachspezifische Publikationen sowie die Herausgabe mehrerer Bücher.

ENTROPIE NR 1
2005, Video, 4min 10 sec

Wachs und rote Pigmente werden auf einer Acrylglasplatte aufgelöst. Die Platte selbst unterliegt einer Verzerrung durch den Prozess. Insbesondere interessiert es mich, den Prozess der Zustandsveränderungen zu betrachten, den plastischen Effekt des Flüssigwerdens.
Eine Bewegung entsteht aus einen Ruhezustand; eine Mischung von Farben und Formen wird durch Schmelzen von Elementen hervorgebracht, welche zuvor separate Körper mit klar bestimmten Grenzen darstellten.
Die Deformation löst Ränder auf und formt neue Verbindungsstellen. Und letztendlich produziert die kontinuierliche Umformung den Verlust des Materials selbst.