home
projekt
dialoge
aktuell
23.2. 2006
kunsthalle
project-space

: dialoge
 
GERTRUDE
MOSER-WAGNER

Bildende Künstlerin

Geboren 1953 in der Steiermark, lebt und arbeitet in Wien. Studium der Bildhauerei an der Akademie der bildenden Künste Wien (Bruno Gironcoli, Diplom 1981). 1982 1990 Lehraufträge an der Akademie der bildenden Künste Wien (bei Arnulf Rainer) und 1990 1992 an der Hochschule für angewandte Kunst (Interdisziplinäre Techniken und Übungen, bei Beverly Piersol).

Ausstellungen seit 1979, Videoarbeiten seit 1983. Skulptur, Installation und Recherche in den Bereichen Konzept, Projekt, Medien; Interventionen im öffentlichen Raum; Kommunikationsprojekte, zuletzt: 2003 05 TASTE-Projekte, Wien, Praterstraße; 2006 Körperchen, Medienwerkstatt Wien (Gastkuratorin), Fischerstiege alter ego, Wien.

www.moser-wagner.com

 

UNIV. PROF. DR. HELGA
KROMP-KOLB

Metereologin

Institut für Meteorologie und Geophysik, Univ. Wien:
Assistentin 1971-1982
Dozentin 1982-1995
Leiterin der Abteilung Umweltmeteorologie 1986 - 1995
Zentralanstalt für Meteorologie und Geodynamik:
Geschäftsführende Leiterin der Abteilung für Umweltmeteorologie 1976 - 1985
Leiterin der Abteilung für Umweltmeteorologie 1985 - 1993
San José State University, California USA:
Associate Professor 1985/86
Universität für Bodenkultur, Wien:
Universitätsprofessorin 1995
Vorsitzende des Senates 2003 -2006

 

LA GINESTRA
2001- 2002, Vier Siebdrucke auf Metall,
60 X 60 x1 cm, Aufl. 5

In den Jahren 1998 2000 entstand die so genannte Soil Sample Series (Boden Proben Serie) von Gertrude Moser-Wagner. Sie ergab sich aus drei Projekten der Künstlerin in Zusammenarbeit mit WissenschaftlerInnen.
Untersucht und künstlerisch interpretiert wurde das Material Erde in drei Abschnitten: Gesunde Erde aus einem Naturreservat (Kommunikationspatterns von Bodenleben), Wachstumsstudien auf veränderter Erde (der Ginster als Überlebenspflanze) und schließlich der Erdbewohner Caenorhabditis elegans, Lieblingswurm der Genforscher (als Mutante ROL6 und Videoversion von Gertrude Moser-Wagner: Ouroboros).