home
projekt
dialoge
aktuell
23.2. 2006
kunsthalle
project-space

: projekt
 

WISSEN-SCHAFFT-FRAGEN
24 dialoge zwischen wissenschaftlerInnen und künstlerInnen

Das Projekt WISSEN-SCHAFFT-FRAGEN eröffnet einen Dialog zwischen WissenschaftlerInnen und  bildenden KünstlerInnen.

Der Dialog entsteht am konkreten Kunstwerk:
Der / die KünstlerIn besucht mit  einem eigenen Werk
die / den WissenschaftlerIn an ihrem/seinen Arbeitsplatz/im Labor.

Das Kunstwerk ist Anlass des Treffens, ein Gespräch entsteht.
Durch das Kunstwerk vor Ort findet Begegnung statt.

Anhand der Frage: "Wie entsteht Neues", wurden Ähnlichkeiten von Kunst und Wissenschaft in ihren Arbeitsbedingungen und Motivationen näher betrachtet und dadurch in eine greifbare Dimension transportiert.

Die Art und Weise, wie Innovation und Idee den Forschenden und Suchenden auf der einen Seite, und den Kunst schaffenden Menschen auf der anderen Seite bewegt, weist viele Parallelen auf.
Das jeweils geschaffene „Werk“ - der diesem voran gegangene Prozess - weist eine dem Medium eigene Sprache auf.
Dabei unterliegt die Gültigkeit wissenschaftlicher Erkenntnis der Beweisbarkeit.
Der Erkenntnis, die dem Kunstwerk innewohnt, wurde kein Maßstab gesetzt.

Ziel des Projekts ist die Fragestellung:
Kann die „Sprache“ (Text) der Wissenschaft als „Material“ gesehen werden und kann jenes in Relation zu anderen „Materialien“ gestellt werden?

Durch den stattgefundenen Diskurs zum jeweiligen Werk, wurde schlussendlich das Kunstwerk als Träger von Information wahrgenommen!

Nach der Dialog-Begegnung haben sich einige „transdisziplinäre“ Teams zur weiteren Zusammenarbeit und Entwicklung von gemeinsamen Projekten entschieden.   



Initiative und Durchführung:

WISSEN-SCHAFFT-FRAGEN
: ein projekt powered by eop
 http://www.eop.at


Projektteam:

Konzept: Cynthia Schwertsik
Organisation: Christiane Spatt
Koordination: Isabel Czerwenka-Wenkstetten

Tonaufnahme und Bearbeitung: Sonja Bettel, Daniel Stifter

Sponsoring, PR und Grafik:
Karin Luzia Spiegel und Martin Müller


Website:  Claudia Mongini

Prozessbegleitung und Beratung:
Helga Köcher, Gertrude Moser-Wagner,
Norbert Bachler, Lucas Gehrmann, Gudrun Binder

Foto©/mit Univ. Prof. Dr. Kromb-Kolb: Gertrude Moser-Wagner